1
 

Besuch des Ministeriums für Wirtschaft und Wohnungsbau in Seelbach

03.07.2019

Besuch des Ministeriums für Wirtschaft und Wohnungsbau in Seelbach

Die Gemeinde Seelbach ist seit dem Jahr 2012 im städtebaulichen Förderprogramm LRP „Ortsmitte Seelbach“. Die Ziele sind die Stärkung und Belebung des historischen Ortskern nach dem Leitbild „Leben und Gastlichkeit im Herzen von Seelbach“. Der derzeit bewilligte Förderrahmen beträgt 5,2 Mio Euro, an dem sich Bund und Land mit 3,1 Mio. Euro beteiligen.

Nun machten sich Vertreter des Wirtschaftsministeriums und des Regierungspräsidiums Freiburg vor Ort ein Bild. Neben Herrn Stähler und Frau Ungericht vom Referat 55 des Wirtschaftsministeriums waren auch Frau Pollich und Herr Wallat vom Regierungspräsidium Freiburg als direkte Ansprechpartner der Gemeinde Seelbach zu Gast. Treffpunkt war in der von Valerie und Markus Himmelsbach umgebauten Zigarrenfabrik in der Hauptstraße 37.  

Die Gemeinde hat sich am Anfang der Maßnahme auf private Projekte konzentriert. 14 Projekte sind inzwischen abgeschlossen, bei fünf sind die Handwerker noch tätig.

Neben der Sanierung der Gaststätte „Zum Bären“ als denkmalgeschütztes ortsprägendes Gebäude mit einer hervorragenden Gastronomie ist die Sanierung der ehemaligen Zigarrenfabrik Himmelsbach aus dem späten 19. Jahrhundert eines der herausragenden privaten Schlüsselprojekte im Sanierungsgebiet. Das Wirtschaftsministerium war sehr beeindruckt von der Modernisierung der alten Zigarrenfabrik zur IT-Fabrik, HiCOM Systemhaus und zum IPC Online-Warenhaus. Regierungsdirektor Stähler verlieh deshalb der Firma die Auszeichnung des Ministeriums für herausragende Leistungen in der Stadtsanierung und überreichte hierzu eine Plakette. In der Firma arbeiten derzeit 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Fachinformatiker, Notebook-Doktor, bei der Pflege und Abwicklung des Online-Portals bis hin zur Lager- und Versand sowie Personal- und Finanzmanagement.

Weiterhin wurden auch öffentliche Maßnahmen umgesetzt. So wurde der Kindergarten St. Nikolaus umfassend den heutigen pädagogischen Bedürfnissen der Kinder in Kindertagestätten u.a. mit einer Krippengruppe umgebaut und modernisiert. Neben der Neuordnung im Bereich Vogtshof mit neuen Fußwegen wurde der Parkplatz Ortsmitte mit 15 öffentlichen und fünf privaten Stellplätzen im Bereich der ehemaligen abbruchreifen Obdachlosenunterkunft Hauptstr. 13 geschaffen.
Weiterhin wird bis Frühjahr die Neubebauung des Löffler-Areals fertiggestellt sein. Neben 26 modernen und barrierearmen Wohnungen entstehen im EG eine Praxis sowie eine gewerbliche Einheit von weiteren 100 m². Die Vermarktung durch die Firma Eichner Bau GmbH Lahr läuft problemlos.
Thema war natürlich auch die umfassende Sanierung des Rathauses als ehemaliges Franziskanerkloster, die Neugestaltung des Straßen- und Aufenthaltsraumes in der Ortsmitte sowie die notwendige Außensanierung des 37 Jahre alten Bürgerhauses einschließlich einer Erweiterung der Vereinstheke.

Bei einem Rundgang durch das Sanierungsgebiet lobten die Vertreter des Ministerium und der Bewilligungsbehörde die zügige und professionelle Abwicklung der bisherigen Maßnahmen.
Dies ist ein Verdienst von Gemeinderat und Gemeindeverwaltung sowie aller Eigentümer, die wie Markus Himmelsbach den Mut gezeigt haben, neben der Förderung ein Vielfaches an privatem Geld zu investieren.

Mit Blick in die Zukunft wurden die noch ausstehenden Maßnahmen als förderfähig anerkannt und eine kontinuierliche Erhöhung des Förderrahmens sowie eine zweijährige Verlängerung des Bewilligungszeitraumes auf April 2023 in Aussicht gestellt.

Bildunterschrift:

Auf dem Bild von links Christoph Wussler (WWG-Architekten), Manfred Uhl (Bau- und Umweltamt), Thomas Schäfer (Bürgermeister), Armin Stähler und Sonja Ungericht (Referat 55 – Städtebauliche Erneuerung Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau), Frank Wallat (Referat 22 – Stadtsanierung Regierungspräsidium Freiburg), Tobias Jägle (Architekt), Markus Himmelsbach (Himmelsbach Computer GmbH), Jutta Pollich (Referat 22 – Stadtsanierung Regierungspräsidium Freiburg) und Konstantin Schmidt (STEG-Stadtentwicklung)

Gemeinde Seelbach

Eisenbahnstr. 20
77960 Seelbach

 

Kultur- & Tourist-Info

Bürgerhaus
(oberer Eingang)
Marktstr. 6
77960 Seelbach

 
 
 
Schwarzwald-Tourismus
Naturpark Schwarzwald
Familienferien
 

© Gemeinde Seelbach 2019

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen